Aktuell   Agenda   Wir über uns   Aktivitäten   Dokumente   Bilder   Bestellungen   Links   SiteInfo   Sprache: deutsch
Elsassischer Dichterwaj Autor: Jürg Burkhardt
Bearbeitet: 19.06.2016 durch HN

Am Sonntag, 19. Oktober 2008 fand in Munster oberhalb Colmar die offizielle Einweihung eines kulturellen Erlebnisweges unter reger Anteilnahme von Politik und erstaunlicherweise einer grossen Zahl von Privatpersonen statt. Alles in der schönsten Herbstsonne, die das Elsass offerieren konnte!


Edgar Zeidler, seines Zeichens Deutsch- und Elsässischlehrer an Schulen und Hochschulen des Oberelsass, sass vor rund zwei Jahren mit Yves Bisch und Gérard Leser ( beide bekanntlich Fördermitglieder der Elsass-Freunde Basel) zusammen, um einer Idee den Lebenshauch einzugeben. Daraus entstand der 1. Elsässer Dichterweg, der vom Bahnhof in über 30 Stationen durch die Altstadt und das benachbarte Waldgebiet führt. Mit viel Enthusiasmus und ebensolcher Unterstützung durch Politik, kulturell orientierte Organisationen und von der Idee begeisterter Wohnbevölkerung, konnte die Idee umgesetzt werden.

Auf diesem Rundweg begegnet man immer wieder einer Tafel, auf der ein Dichter mit einem für ihn und seine Heimat typischen Gedicht, jeweils in der Muttersprache des Künstlers und auf Französisch, teilweise auch in Hochdeutsch verewigt ist.

Die Idee ist so einfach wie bestechend, denn mitten in einer Zeit eher unglücklicher Entwicklungen regt sich im Elsass das Bedürfnis, seiner Muttersprache, - der alemannischen Ausdrucksweise - den Stellenwert zurückzugeben, der ihr gebührt. Überrascht hat nicht zuletzt das persönliche Engagement der anwesenden politischen Vertreter. Der Erfolg lässt denn auch schon auf neue Ableger in anderer Umgebung hoffen, so ist in den Köpfen der Initianten bereits ein grenzüberschreitender Dichterweg im Dreyeckland am entstehen. Unser Robert Heuss verpasste es nicht, den Organisatoren die bestmögliche Unterstützung dieses Vorhabens durch die Elsass-Freunde Basel zuzusichern, denn es entspricht durchaus auch unseren Vereinszielen, die grenzüberschreitenden Kontakte zu pflegen und auszubauen.
NB: Alle Interessenten können sich bei der A.G.A.T.E., der Académie pour une Graphie Alsacienne Transfrontalière an der folgender Adresse informieren: 12, rue de l'été, 68510 Sierentz. E-Mail: agate.als@orange.fr oder direkt beim Präsidenten: Edgar Zeidler, 32, rue principale in F-68130 Hunsbach. E-Mail: zeidler@yahoo.fr / Mobile: 0033 676 45 12 28.


Nach dem vormittäglichen, offiziellen Teil in der Halle des Fêtes im Zentrum der Stadt, mit den Begrüssungsworten und den Ansprachen mit für uns teilnehmende Basler überraschend grossem Anteil in Dialekt, folgte nach dem durch die Stadt offerierten Buffet am Nachmittag die Begehung des gesamten Rundweges, bis weit hinauf in die Wälder, wo uns ein traumhafter Ausblick in das Tal und die Vogesen sowie der Vortrag der subtilen, an den jeweiligen Standort bestens eingepassten Gedichte die "Mühen" des Aufstieges vergessen liess und alle Teilnehmer reichlich belohnte.

Jetzt kann der Winter kommen und uns vom Frühling träumen lassen, wo man die besinnlichen Worte der Poeten erneut in sich aufnehmen kann. Jürg Burkhardt


Siehe dazu auch: Bericht im Webjournal
© Copyright by Kulturverein Elsass-Freunde Basel and NeLe™ New Learning, Hugo Neuhaus-Gétaz. All rights reserved.
powered by NeLe Content Management System