Aktuell   Agenda   Wir über uns   Aktivitäten   Dokumente   Bilder   Bestellungen   Links   SiteInfo   Sprache: deutsch
Spargeln, Asperges, Sparse Autor: Daniel Braun
Bearbeitet: 18.04.2014 durch HN
Anlass 0805

==1==>media2/.spargeln.jpg<==
Datum
Samstag, 31. Mai 2008

Besammlung / Abfahrt:
10.15 / Abfahrt pünktlich 10.30
Rückkehr:
ca. 18.00 Uhr an der Grenze St. Louis

Teilnehmer:
max. 50 Personen
Reiseleitung:
Daniel Braun

Preis:
CHF 95. 00 / 58 Euro
Anmeldefrist:
Montag, 31. März 2008 Poststempel A-Post


"Im Mai pilgert man aus dem nahen Basel in Scharen in die nächstgelegenen elsässischen Dörfer, um sich an den frisch gestochenen heissen Spargeln, die da im feuchten Rheinufersand wachsen, für ein ganzes Jahr satt zu essen" (Merian, anno 1961).

Im Elsass nichts Neues, ausser Friede, Freude, Choucroute, Spargeln? Was Restaurants angeht, muss man sich schon seine Gedanken machen. Sicher, ein paar Oasen gibt es noch, aber mal isst man schwer, mal teuer, öfters auch beides zusammen.

==1==>media2/.moulin2.jpg<==
Eine überaus charmante Einladung nach dem Moulin de Waltenheim ist die direkte Folge des kurzen Hinweises auf den 80. Geburtstag von Koni Streiff in der letzten Elsass-Gazette. Koni hat uns damit aller Sorgen enthoben, wohin wir im 2008 mit unseren Mitgliedern zum traditionellen Spargel-Essen fahren sollten. Einen stimmungsvolleren Ort zu finden, wo noch ein so persönlicher Empfang und Aufenthalt geboten wird, ist schwer vorstellbar. Vielen Dank im voraus, Koni!

Ein paar Worte zum Ziel unseres kulinarischen Ausflugs, das wir schon im Jahr 2004 - kennen lernten: Erbaut wurde das Gebäude im Jahre 1672, und es gehört zu prachtvollsten Zeugen der typischen Sundgauer Mühlen. Bewohnt und betrieben wird diese Domaine von Silvie und Koni Streiff. Sie sind unsere Gastgeber und heissen uns auf ihrem Landsitz mit 10 Hektaren Grund herzlich willkommen. Der ehemalige Landgasthof ist heute noch ein "Ort für Begegnungen mit liebevollen und interessanten Menschen". Die Devise der Streiff’s ist: "...es miteinander gut zu haben".

Wir haben eine schöne und gemütliche Rundfahrt geplant über Landstrassen, zwischen sanften Hügeln und pittoresken Dörfer hindurch. Auf dieser Reise werden wir auch einiges erfahren über diese einmalige und reichhaltige Landschaft und ihre Geschichte in unmittelbarer Nachbarschaft zu Basel. Um ca. 12.00 Uhr werden wir unser Ziel, das einmalige, abgelegene Gasthaus inmitten von Wiesen und Bäumen erreichen. Dort werden wir in die herrschaftliche Domaine eintreten und lassen die Räume im alten, gemütlichen Gemäuer unter Jahrhunderte alten Balken auf uns einwirken.

Der weitere Ablauf heisst: Essen, trinken und das Leben geniessen.

Begrüssen werden uns die Gastgeber mit einem Glas kühlem Wein. Als nächstes werden wir unsere Plätze am grossen Tisch einnehmen und eine Elsässer Gemüsesuppe - vornehmer ein "Consommé Printanier" - schlürfen. Danach werden wir mit frischem Elsässer-Spargel verwöhnt, die wir in drei verschiedene exzellente Saucen eintauchen können. Dazu gibt es neben - Beilagen wie Kartoffeln - drei Sorten saftigen Schinken. Nach einer kurzen Pause folgt ein reichhaltiges Käsebuffet, und wer dann noch mag, hat Gelegenheit, seine Favoriten aus dem grossen Dessert-Sotiment auszusuchen. Mineralwasser steht à discretion zur Verfügung, auch der Kaffee oder Espresso wird nicht fehlen. An einem Tisch kann sich jeder Gast individuell mit Wein bedienen.

Nach diesem reichhaltigen Essen wird es uns wahrscheinlich gut tun, uns zu erheben und etwas frische Luft zu schnappen. Bei schönem Wetter gibt es für Spaziergänge in der Domaine reiche Möglichkeiten. Vom Moulin aus führen unzählige Feld- und Waldwege in jede Himmelsrichtung. Es steht ein schier endloses, abwechslungsreiches Gelände ohne Einschränkungen offen. Leicht kann das Gefühl aufkommen, hier sei die Zeit noch stehen geblieben.

Neben der Mühle befinden sich auch die Stallungen mit Pferden. Streiff’s sind nämlich grosse Pferdeliebhaber und beherbergen eigene, aber oft auch fremde Rosse und Reiter. Koni Streiff ist Agronom, er war während langer Zeit in dieser Funktion in der Basler chemischen Industrie tätig. Je nach Ablauf dieses Tages wird uns Koni einige interessante Themen erläutern über das spannende Gebiet der Agronomie und Landwirtschaft im Elsass.

Alles, auch der schönste Tag, geht leider zu Ende und es gilt Abschied zu nehmen von diesem besonderen Ort. Um ca. 17.30 Uhr können wir aus dem Bus den beiden Streiff’s nur noch zuwinken. Nach einem reichhaltigen und genussreichen Tag führt uns der Chauffeur sicher zurück nach St. Louis. DB

Folgende Leistungen sind im Preis enthalten:
- Fahrt mit bequemem Car
- Apéro
- reichhaltiges Mittagessen inkl. Mineralwasser und Kaffee
- Organisationskosten
- Reiseleitung
Nicht inbegriffen sind - wie immer - die übrigen Kosten für alkoholische Getränke, die separat beglichen werden müssen.


Le moulin

© Copyright by Kulturverein Elsass-Freunde Basel and NeLe™ New Learning, Hugo Neuhaus-Gétaz. All rights reserved.
powered by NeLe Content Management System