Aktuell   Agenda   Wir über uns   Aktivitäten   Dokumente   Bilder   Bestellungen   Links   SiteInfo   Sprache: deutsch
Internationale Bauaustellung IBA Autor: Robert Heuss
Bearbeitet: 25.03.2015 durch HN
Anlass 0211
==1==>media2/.logo_iba.jpg<==

Datum : Samstag, 26. Februar 2011
Besammlung: 09.30 Uhr Geschäftssitz der IBA Basel 2020, Voltastrasse 30, Basel (Tram 1,8,11 und 14)

0930 - 1000 Uhr, Vorstellung IBA Basel 2020, Leitung Dr. Martin Jann
1015 - 1230 Uhr: Carfahrt Basel Nord, Leitung Roger Ehret
ca, 1300 Uhr: Mittagessen im Restaurant zum Alten Zoll in Basel
Anschliessend: Individueller Abschluss.

Verantwortlich: Robert Heuss
Teilnehmerzahl: 25-50
Kosten: € 50 / CHF 70

Anmeldeschluss: Dienstag, 15. Februar 2011

Hier geht es zum Anmeldeformular:
'-> Anmeldung IBA, 26. Februar 2011'


Im Februar ist es meist kalt und deshalb
für Exkursionen ungemütlich.
Wir haben deshalb nach einem attraktiven
Programm gesucht, das
ohne Frieren und Schlottern viel bietet
und sind auf das trinationale Projekt
IBA, das im Oktober 2010 eröffnet
wurde, gestossen.


Die IBA, die Internationale Bauausstellung,
ist viel mehr als eine Ausstellung im
klassischen Sinn. Sie ist ein intensiver
und zeitlich beschränkter Prozess,
der zu aktuellen Fragen der
Stadt- und Regionalentwicklung
innovative und qualifizierte Antworten
sucht und diese vermittelt.
Von einem internationalen Fachgremium
begleitet, werden mit künstlerischen,
sozialen und wissenschaftlichen Methoden
herausragende visionäre und
zukunftsfähige Pilotprojekte entwickelt,
Diskussionen geführt und aktuelle
Entwicklungen kritisch reflektiert.

In Deutschland wurden seit 1901 mit
diesem strategischen Instrument
räumlicher Entwicklung viele positive
Erfahrungen gemacht.
Die Idee, eine Internationale Bauausstellung
im grenzüberschreitenden Kontext,
die IBA Basel 2020, auszutragen,
resultiert aus den Erfahrungen der
grenzüberschreitenden Zusammenarbeit
und Planung im Trinationalen
Eurodistrikt Basel TEB.
 Projektträger der IBA Basel ist denn auch der
Trinationale Eurodistrikt Basel TEB.
bzw. die in ihm zusammengeschlossenen
Gebietskörperschaften
(siehe dazu http://www.ibabasel.
net/de.html).
Wir lassen uns – bei Kaffee und
Gipfeli - durch Dr. Martin Jann, IBAProjektleiter,
in das Projekt einführen,
werden aber dann auf einer gut
2-stündigen Carfahrt durch die
nördlichen Quartiere Basels und des
grenznahen Auslandes Stadtentwicklungsprojekte
ansehen.
Auf dieser von der Abteilung der Kantons und
Stadtentwicklung (Stadtentwicklung
Basel Nord) entwickelten und
ausgearbeiteten Bustour wird uns
der Journalist und Stadtwanderer
Roger Ehret die Veränderungen in
den Stadtbildern (Stichworte: Voltaplatz,
Vogesenplatz, Novartis
Campus, Parc des Eaux Vives
Huningue, Passerelle des Trois
Pays, Häfen Kleinüningen und St.
Johann, Erlenmatt etc. etc.) vom Car
aus zeigen.

Im Anschluss an den praktischen
Teil werden wir im Restaurant zum
Alten Zoll uns über ein gutbürgerliches
Mittagessen freuen können.

Direkt vor dem Restaurant befindet
sich die Haltestelle des 11er Trams,
so dass das Ende der Veranstaltung
individuell ist.
© Copyright by Kulturverein Elsass-Freunde Basel and NeLe™ New Learning, Hugo Neuhaus-Gétaz. All rights reserved.
powered by NeLe Content Management System