Fràtzbüecherèi – Gedanken zur Zeit 

Der Pàss zum Lawe vorhar
, Edgar ZEIDLER
Die in Frankreich heiss debattierte Ausdehnung des sogenannten sanitären Passes auf grosse Bereiche des gesellschaftlichen Lebens trägt in ihrem Kern das Risiko einer tiefen Spaltung der Gesellschaft, sodass Passgegner das Wort „Apartheid“ in den Mund genommen haben.
Wembley (Fussball-Europa-Meisterschaft-Finalspiel)
, Edgar ZEIDLER
Liewi Elsàssfrìnd Noch heiss üssem Sprochofe, dia Sonderglosse zum geschtrige Spìel. Ich kà nit derfìr, i hà mi gfrait, àss d Itàlianer un do dermìt aui e Stìck Schwitz (un Ditschlànd, un Frànkrich usw. mìt alle Gàschtàrweitergeneràtione wo sitter de 50er Johre üss Itàlia züe nis komme sìn) Europameischter worre sìn un bsonderscht àss d Brexithangscht ìn ìhrem Tempel noh 20 Minütte nur noch Àngschthàsefüessbàll gspìelt han un verdient verlore han. Viel Vergniege Harzlig EZ
Drittel-Demokràtie
, Edgar ZEIDLER
Wenn an zwei Wahlgängen von Regional- und Département-Wahlen zwei Drittel der Wähler mit ihrer Wahlenthaltung ihre Gleichgültigkeit kundtun, muss man sich über den Zustand der Demokratie in Frankreich Gedanken machen
Kurzi Fraid
, Edgar ZEIDLER
Früher als angekündigt hat die Castex-Regierung die Maskenpflicht auf offener Strasse quasi abgeschafft. Die Freude darüber bekam aber in gleichem Atemzug einen Dämpfer

Weitere Einträge

von Edgar Zeidler
Erstpublikation im Fràtzbüech Burnhaupt-le-Bas / Nìder-Burnhàuipt  (FaceBook der Gemeinde Burnhaupt-le-Bas)

Einiges in unserer Welt ist aus dem Ruder gelaufen. Wohin die Reise geht, wissen wir nicht. Täglich machen wir uns Gedanken. Die Zeitungen sind voll von Berichten, von Überlegungen, von Streitigkeiten, was richtig sein soll und was nicht. Ruhe bewahren in dieser schwierigen Zeit ist nicht einfach. Edgar Zeidler, Vorstandsmitglied der Elsass-Freunde, schreibt für d'Fràtzbüecherèi von Burnhàuipt, seiner Wohngemeinde, regelmässig kurze kritische alemannische Texte. In Absprache mit dem Chronisten publizieren wir diese auch an dieser Stelle. 

Die Redaktion und der Vorstand der Elsass-Freunde stellen den Platz hier zur Verfügung. Beachten Sie, dass die Texte vom elsässischen Autor selber verantwortet werden.

Kurzer Tipp:
Wenn Sie Mühe haben die Texte in Alemannisch zu lesen, dann raten wir Ihnen diese laut zu lesen. Sie merken dann bald, dass es so lesbarer wird.  
Ja, und wenn jemand noch zuhört, geht's noch besser ;-) 

Sie können zum Gelesenen auch einen Kommentar schreiben, dieser wird an den Autor weiter geleitet. Hier die Emailadresse für einen Kommentar: 
gedankenzurzeit@elsass-freunde-basel.ch