, Dr. Robert Heuss, Präsident

Zum Tod von Jean-Marie Zoellé 

Die Elsass-Freunde Basel sind tief betroffen vom Tod von Jean-Marie Zoelle, haben sie doch mit ihm einen Freund verloren, einen Freund, der die grenzüberschreitende Zusammenarbeit gefördert und gelebt hat.

Die Elsass-Freunde Basel sind tief betroffen vom Tod von Jean-Marie Zoelle, haben sie doch mit ihm einen Freund verloren, einen Freund, der die grenzüberschreitende Zusammenarbeit gefördert und gelebt hat.

Genau vor zwei Jahren durften wir unsere Generalversammlung im Espace Loisir von Saint-Louis durchführen, wobei Mr. le Maire Zoellé in einem glänzenden, humorvollen Referat seine Stadt Saint-Louis vorstellte und die künftige Entwicklung der aufblühenden Stadt aufzeigte.

Im letzten Juli bedankte er sich in einem persönlichen Brief für einen Artikel in unserer Elsass-Gazette, der den prächtigen Samstags-Markt in Saint-Louis zum Inhalt hatte.

Gerne denken wir auch an die öffentlichen Anlässe in Saint-Louis zurück, zu denen der Verstorbene die Elsass-Freunde immer eingeladen hat und die jeweils Gelegenheit zu einem kurzen Gespräch geboten haben. Wir werden Jean-Marie Zoellé in guter Erinnerung behalten und die Begegnungen mit ihm vermissen.

Dr. Robert Heuss, Präsident der Elsass-Freunde Basel 6. April 2020

Unser tiefes Mitgefühl gehört seiner Familie und wir wünschen ihr viel Kraft in dieser schwierigen Zeit. 

 

Übersetzung für die l’Alsace von Jeam-Christophe Meyer:

Robert Heuss, président de l’association Elsass Freunde Basel, écrit :

« Les Amis de l'Alsace Bâle sont profondément attristés par le décès de Jean-Marie Zoellé. Ils ont perdu en lui un ami, qui a promu et vécu la coopération transfrontalière.

Il y a deux ans, nous avons tenu notre assemblée générale à Saint-Louis, où Jean-Marie Zoellé a présenté avec brio et humour sa ville et a esquissé son développement futur.

Nous aimons aussi nous souvenir des manifestations publiques de Saint-Louis, auxquelles le défunt invitait toujours nos membres et leur offrait l'occasion d'une brève conversation.

Nous garderons un bon souvenir de Jean-Marie Zoellé et les rencontres avec lui nous manqueront.»